Oberarmstraffung (Brachioplastik)

Für eine Oberarmstraffung (Brachioplastik) gibt es verschiedene Gründe. Eine Hauterschlaffung an den Oberarmen tritt in der Regel erst im fortschreitenden Alter auf. Nach deutlichen Gewichtsverlusten oder extremen sportlichen Aktivitäten kann es auch früher dazu kommen. Ist eine genetische bedingte Gewebeschwäche vorhanden, kann diese den Erschlaffungsprozess darüber hinaus noch verstärken.

Bei der Hauterschlaffung verliert die Haut Ihre natürliche Elastizität und kann sich ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr zurückbilden. Aber auch kann der Verlust an Muskelmasse eine Ursache darstellen.

Besonders in der Sommerzeit können schlaffe Oberarme sportliche Aktivitäten und die Lebensfreude so weit beeinträchtigen, dass man sich im wahrsten Sinne des Wortes in seiner Haut nicht mehr wohl fühlt. Bei ausgeprägten Formen müssen die Patienten spezielle Kleidung wählen, um die Oberarme günstig zu kaschieren. Sport, Massagen und eine mäßige Diät wirken zwar grundsätzlich unterstützend bei der Konturierung der Oberarme, doch sind die »Problemzonen« damit allein meist nicht komplett in den Griff zu bekommen.

Befindet sich viel Fettgewebe im Oberarm, wie z.B. beim sog. »Lipödem«, kann das Volumen durch eine Fettabsaugung reduziert werden. Hiermit kann bei einem mäßigen Hautüberschuss an der Oberarminnenseite eine deutliche Verbesserung der Kontur erzielt und eine größere Operation vermieden werden. Bei einer ausgeprägten Hauterschlaffung ist jedoch eine operative Entfernung des überschüssigen Hautfettgewebes erforderlich.

Die operative Entfernung des erschlafften und überschüssigen Gewebes im Bereich der Oberarme geht zwangsläufig mit größeren Hautschnitten einher. Diese werden jedoch so geführt, dass sie möglichst unauffällig und von vorne nicht sichtbar sind. Für eine schöne Narbenheilung beraten wir Sie auch entsprechend zur richtigen Narbenpflege.

Die Erfolgsaussichten einer Oberarmstraffung sind in der Regel hoch und das Ergebnis meist von langer Dauer.

INDIKATION: schlaffe Oberarme, dicke Oberarme
KLINIKAUFENTHALT: ambulant bis 2 Tage
OP-DAUER: 1 – 2 Stunden
NARKOSEFORM: Tumeszenzanästhesie/Dämmerschlaf/Vollnarkose
GESELLSCHAFT- BZW- ARBEITSFÄHIGKEIT: nach ca. 2 Wochen
SPORT: nach 3 – 6 Wochen

Lassen Sie sich beraten!

Gerne informieren wir Sie ausführlich zu dieser Behandlung. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen sich individuell und ganz persönlich beraten.

030 - 94 041 144
Seite teilen