Facelift

Mit zunehmenden Alter verringern sich die elastischen Fasern der Gesichtshaut, und es kann durch mangelnde Spannkraft zu einer Vertiefung der Nasen- und Wangenfalten sowie zur Erschlaffung der gesamten Gesichts-, Lid- und Halspartien kommen. Ein Facelift kann dabei langfristig Abhilfe schaffen.

Die Ausbildung von Gesichtsfalten ist zwar Teil des natürlichen Alterungsprozesses und kann ein Gesicht charaktervoll prägen und schön erscheinen lassen. Aktive, innerlich jung gebliebene Menschen fühlen sich jedoch oftmals nicht mehr wohl in ihrer Haut, da ihr äußeres Erscheinungsbild nicht ihrem Lebensgefühl entspricht.

Ein Facelift kann diese Veränderungen der Haut und des Unterhautbindegewebes einschließlich der Halsmuskulatur deutlich verringern und dem Gesicht für lange Zeit seine Frische und Vitalität zurückgeben. Dank moderner Facelift-Methoden gelingt dies auch, ohne dass dabei Mimik oder Persönlichkeit verloren gehen und es zu einem maskenhaften Aussehen kommt.

Während dieses feinchirurgischen Eingriffs werden die Gesichtsweichteile gestrafft und die Gesichtshaut elastisch neu geformt. Beim Facelift ist es heute möglich, eine Kombination von Straffung und Volumenauffüllung durch Eigenfett vorzunehmen. Im Rahmen unserer Behandlungen führen wir, je nach persönlichem Befund, folgende Formen des Facelifts durch:

  • Stirnlift
  • Schläfenlift
  • Brauenlift
  • Wangenlift
  • Halslift
INDIKATION: Erschlaffung der Gesichts- und Hals-Weichteile
KLINIKAUFENTHALT: ambulant, 1 – 2 Übernachtungen
OP-DAUER: 1 – 5 Stunden
NARKOSEFORM: Dämmerschlaf / Vollnarkose
ERGEBNIS: stabil nach ca. 3 Monaten

GESELLSCHAFT- BZW- ARBEITSFÄHIGKEIT: nach 2 – 3 Wochen

SPORT: nach 4 – 6 Wochen

Lassen Sie sich beraten!

Gerne informieren wir Sie ausführlich zu dieser Behandlung. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen sich individuell und ganz persönlich beraten.

030 - 94 041 144
Seite teilen