Feinchirurgische Narbenkorrektur

Eine Narbenkorrektur kann als Folge einer Verletzung, Verbrennung oder eines operativen Eingriffs sowohl ästhetisch als auch medizinisch notwendig sein. Vor allem Narben im Gesicht werden von vielen Betroffenen oftmals als störend und unschön empfunden. Manchmal verursachen Narben auch Beschwerden wie Schmerzen und Juckreiz. Sie können sogar zu Einschränkungen der Gelenkbeweglichkeit führen.

Allgemein wird bei der problematischen Narbenbildung zwischen einer überschiessenden Narbenbildung, der sogenannten hypertrophen Narbe, und dem sogenannten Keloid, einer Narbenbildung die die ursprünglichen Wundgrenzen überschreitet, unterschieden. Beide Narbentypen erfordern unterschiedliche Behandlungsmethoden.

Sind konservative Maßnahmen der Narbentherapie durch Narbencremes, Silikongel und Kortisoninjektion abgeschlossen bzw. waren diese nicht erfolgreich, kann, je nach Befund, eine operative Narbenkorrektur in den Fokus rücken.

Durch spezielle feinchirurgische Operationstechniken ist in der Regel eine schönere Narbenbildung möglich. Welche Methode bei der Narbenkorrektur zum Einsatz kommt, hängt sowohl von der Beschaffenheit der Narbe als auch vom vom Alter, der Lokalisation, dem Hauttyp und der Hautdurchblutung ab.

So kann eine einfache Narbenausschneidung und ein neues Vernähen schon verbessernd sein, manchmal müssen aber auch aufwändigere feinchirurgische Techniken eingesetzt werden, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Dies können sogenannte Z-Plastiken, W-Plastiken, Schwenklappen- oder andere Hautlappenplastiken sein.

Durch eine Narbenkorrektur lassen sich Narben zwar nicht komplett beseitigen, im Ergebnis stehen in der Regel jedoch deutlich kleinere und unauffälligere Narben als zuvor.

INDIKATION: kosmetisch störende, funktionell problematische Narbenbildungen
KLINIKAUFENTHALT: ambulant oder stationär, je nach Befund
OP-DAUER: ab 30 Minuten
NARKOSEFORM: örtliche Betäubung /Dämmerschlaf /Vollnarkose
ERGEBNIS: Zwischenergebnis in der Regel sichtbar nach 1 Woche
GESELLSCHAFT- BZW- ARBEITSFÄHIGKEIT: zum Teil ab sofort
SPORT: nach frühestens 2 Wochen

Lassen Sie sich beraten!

Gerne informieren wir Sie ausführlich zu dieser Behandlung. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen sich individuell und ganz persönlich beraten.

030 - 94 041 144
Seite teilen